railboys

Modellbahnen®

 

Schmalspurniederbordwagen

N, Nw der österreichischen Schmalspurbahnen

 

 

 

 

Das Vorbild

Unterlagen gibt es zu den Wagen kaum. In erster Linie wohl deshalb, weil sie in untergeordneten Diensten verwendet wurden. Zuletzt als Bahnhofswagen oder in Bauzügen. Kein Fahrzeug existiert mit großer Wahrscheinlichkeit mehr, auch nicht bei Museumsbahnen.

Diese Güterwagen wurde erstmals 1896 von der Waggonfabrik Graz gebaut und an die Pinzgauer Lokalbahn geliefert. Dort erhielten sie zunächst die Nummern 234-239. Das Ladegewicht betrug 6,2 t, das Eigengewicht 2,7 t. Bei Übernahme der Bahnverwaltung durch die BBÖ wurde die Gattung auf Nw/s umgezeichnet (w = Ladegewicht unter 10 t. Sie liefen auch bei der ÖBB bis zuletzt auf ihren ursprünglichen Achslagern der Type 98. 1971 wurden sie aus der Bestand ausgeschieden.

Das Modell
besitzt Bordwände und einen Bohlenbelag aus Echtholz. Der mittlere Teil ist, wie beim Vorbild abnehbar. . Das Modell wird standartgemäß mit Achslagern des Typs 98 geliefert. Es kommen Speichenräder zum Einsatz. Der Decalbogen ist überkomplett. Er enthält sämtliche Nummern, die diese Fahrzeuge je getragen haben. Nach Epochen und Einsatzor gegliedert. (Waldviertelbahn, Mariazeller/Pieltalbahn, Pinzgauer Lokalbahn, Ybbstalbahn, Murtalbahn, NÖLB, BBÖ, ÖBB)
Entsprechendes Ladegut gibt es imKleinteileprogramm.

als Bausatz und Fertigmodell:

 
 

zur Bauanleitung


home all content copyright © railboys