railboys

Schmalspurdieseltriebwagen

VT 3 der Zillertalbahn

 

 

 

Foto: railboys

 

 

Modellvarianten:

  frühe Ausführung in rotbraun
ab 1953

spätere Ausführung in blau

Maxon-Motor, beide Drehgestelle angetrieben, feine Messingbauweise, zwei Versionen 

Fertigmodell  € 660,00                 AUSLAUFMODELL!

 Das Vorbild:


1928 wurde von Warchalowski ein vierachsigere benzinelektrischer Triebwagen an die Zillertalbahnen geliefert, der die Bezeichnung BET 101 bekam. Die Auslieferung verzögerte sich. In der Zwischenzeit lief die nachmalige 2090.01 als Ersatz (siehe dort)
Der BET 101 bewährte sich nur bedingt, musste einige Umbauten über sich ergehen lassen und wurde schließlich zu einem Beiwagen umgebaut. Als solcher hatte er lange Stehzeiten. 1952 entschloß man sich zu einem neuerlichen Aufbau als Triebwagen. Diesmal allerdings nach einem radikal anderen Konzept: Der gesamte Mittelteil des Wagen wurde ausgeräumt und als Motorraum genutzt. Somit blieben für den Passagiertransport nur die beiden relativ kleinen Personenabteile an den Wagenenden. Das Fahrzeug wurde auf diese weise zu einer Art "langer Lok", wie sie auch genutzt wurde. Die Zugkraft war nun derart gut, dass auch längere Züge bespannt werden konnten.
Zunächst in rotbraun lackiert, wurde das Fahrzeug später im typischen Zillertalbahn-Blau eingesetzt und blieb bis 1970 im aktiven Dienst. Danach wurde es verschrottet.

 

zur Bauanleitung 

 


home all content copyright © railboys